Sables d’Or Les Pins – Smaragdküste

Sables d’or Les Pins, heißt übersetzt etwa “Goldener Sand bei den Pinien”. Treffender könnte der Name unseres Reiseziels nicht sein. Aber nun mal ganz von Anfang an:

Die Bretagne sollte es diesmal sein. Vor etlichen Jahren, schon als Teenie, hatte ich zwei wunderschöne Wochen in St. Malo verbracht. Die Smaragdküste mit ihrem mediterranen Flair hatte mich schon damals fasziniert. Nach der Normandie vor vier Jahren, hatten wir diesmal eine rund 1000 Kilometer lange Reise vor uns. Bei mehr als 37 Grad Hitze, erreichten wir die Pont de Normandie. Vor vier Jahren hatten wir hier schon einmal die Seine überquert und einen Ausflug zur Côte Fleurie unternommen. Dieses mal aber, ging es noch viel weiter Richtung Westen, und nach zwölf Stunden Autofahrt, erreichten wir völlig platt von der Hitze, unser Ziel.

Pont de Normandie

Ankunft im Ferienhaus in Sables d’or Les Pins

Sables d'Or Les Pins

Kennst du das auch? Die gespannte Vorfreude, wenn du zum ersten mal das Ferienhaus betrittst? Ist wohl alles so, wie es auf den Fotos beim Reiseanbieter versprochen wurde? Wir haben es auf jeden Fall wieder gut getroffen und nehmen begeistert das Haus in Besitz.

Für heute geht nicht mehr viel. Alles ausladen, verstauen und Betten beziehen, dann noch schnell zum Super U in Erquy einkaufen. Ab in die Falle und morgen kann es losgehen, das Abenteuer Bretagne.

Gleich am nächsten Morgen geht es runter zum Strand! Jaaa, genau so hatte ich ihn mir vorgestellt, die dunklen Pinien und dahinter leuchtet der goldgelbe Sand.

Sables d'Or Les Pins
Sables d’Or Les Pins
Sables dOr Les Pins

Strand soweit das Auge reicht. Dazu eine wunderschöne, natürliche Promenade mit herrlichen Blumenrabatten. Ich entdecke die Afrikanische Schmucklilie (Agapanthus), die mir schon auf Madeira so gefallen hat.

Sables d'Or Les Pins
Sables d'Or Les Pins
Sables d’Or Les Pins

Alle Wege führen zum Strand

Und von dort zur Lagune

Wendet man sich an der Promenade nach links, erreicht man zuerst das Centre Nautique . Dahinter führt der Weg direkt zur Lagune.

Sables dOr Les Pins

Dort, wo der Grève du Minieu, der große Strand endet, fließt bei einsetzen der Flut das Wasser in die große Überlauffläche hinter den Dünen. Hier tummeln sich dann die Kajakfahrer. Bei Ebbe strömt das Wasser aus dieser Lagune zurück ins Meer. Dann kann der gegenüber liegende Plage Saint Michel trockenen Fußes erreicht werden. In der Lagune lassen sich Wasservögel, wie Seidenreiher gut beobachten.

Sables d'Or Les Pins
Sables d'Or Les Pins
Sables d'Or Les Pins
Sables d’Or Les Pins

Zum Schutz der Dünen und ihrer Pflanzen sind Drahtseile gespannt. Was es hier alles zu entdecken gibt!

Ein Radweg führt um die Lagune herum und überquert sie mit einer Holzbrücke.

Sables d'Or Les Pins
Aussichtsplattformen erleichtern die Vogelbeobachtung

Der Badeort Sables d’Or Les Pins

Sables d’Or Les Pins entstand in den 20er Jahren, als reiner Urlaubsort. Offiziell gehört er zur Gemeinde Fréhel. Neben dem wunderschönen, etwa 3 Kilometer langen Sandstrand und der Lagune, bietet der Ort Unterhaltung für Groß und Klein. Das Kasino erfreut die Erwachsenen und auf die Kinder warten Hüpfburg und Karussell. Sogar eine kleine Achterbahn gibt es hier. Fahrrad- und Go Kart Verleih runden das Angebot ab.

Sables d'Or Les Pins

Gastronomisch bietet Sables d’Or Les Pins ein breites Spektrum vom Hamburger bis zur gehobenen Küche. Ein besonderer Blickfang und ein Paradies für Kinder ist das “LES HAMACS”.

Sables d'Or Les Pins
Sables d'Or Les Pins

Bei einem Spaziergang durch die kleinen Straßen des Ortes, lassen sich Schätze aus vergangener Zeit ebenso entdecken, wie mediterranes Flair.

Sables d'Or Les Pins

Das absolute Highlight bleibt für mich der wunderschöne goldgelbe Sandstrand mit seinen Dünen, verleiht er doch dem Ort seinen treffenden Namen.

Sables d'Or Les Pins
Sables d’Or Les Pins

Ganz in der Nähe

Wanderung zur Ilot St. Michel

Schon vom Strand aus zu sehen ist die kleine, vorgelagerte Insel St. Michel. Bei Ebbe kann man sie trockenen Fußes erreichen und die kleine Kapelle besuchen. Ein Plan am Plage Saint Michel gibt Aufschluss über den Stand der Tide.

Sables d'Or Les Pins
Sables d’Or Les Pins

Der Strand Anse du Croc

Nur eine kurze Autofahrt von Sables d’Or Les Pins auf der D34 in Richtung des Cap Fréhel (5 Min.), führt zum herrlichen Strand Anse du Croc. Wir waren Mitte Juni dort und die Heide blühte gleich neben der Straße. Durch einen höhenbegrenzenden Schlagbaum erreicht man den weitläufigen Parkplatz. Wohnmobile haben ihren eigenen Platz etwas weiter in Richtung des Cap. Dafür ist der Blick von dort besonders schön.

Anse du Croc

Ganz hinten am Horizont sind die beiden Leuchttürme des Cap Fréhel gerade noch zu erkennen. Am Strand gibt es eine kleine Strandbar, die Eis, Getränke und Snacks anbietet. Sogar eine kleine Bühne sorgt in den Sommermonaten für Unterhaltung. Der Strand wird von hohen Grasdünen eingerahmt. Wandert man weiter in Richtung des Cap, wird es felsiger. Bei steigendem Wasser ist es hier besonders schön. Dann füllen sich die Senken um die Felsen langsam mit Wasser und es gibt immer neues zu entdecken.

Anse du Croc

Zur Info:

Centre Nautique

Chapelle Saint-Michel

Schreibe einen Kommentar