Wanderung zum Wössner See im schönen Chiemgau

Von Unterwössen, entlang des Wössner Baches, zum Wössner See

Eine meiner liebsten Wanderungen im Achental, führt zum Wössner See. Es ist eine leichte Wanderung ohne nennenswerte Höhenunterschiede. Auch für Kinder ist sie gut geeignet.

Zur Orientierung: Ausgangspunkt der Wanderung ist das Rathaus in Unterwössen. Den Ort erreicht man von der Autobahn 8 Abfahrt Bernau am Chiemsee in Richtung Reit im Winkl. Man durchfährt die Ortschaften Rottau und Grassau. Am Ortsausgang Grassau biegt die Bundesstraße 305 nach rechts ab in Richtung Marquartstein. Der B 305 folgend, erreicht man Unterwössen. Das Rathaus befindet sich direkt an der Hauptstraße auf der rechten Seite. Hier gibt es auch einen Parkplatz. Direkt neben dem Rathaus beginnt der Weg entlang des Wössner Baches.

Entlang des Wössner Baches

Ein schmaler Pfad schlängelt sich rechts des Baches durch die idyllische Szenerie. Schon nach kurzer Strecke gelangt man zu einem tollen Spielplatz. Hier können sich die Kinder so richtig austoben, während die Großen die wunderschöne Natur genießen.

Unterwössen
Spielplatz Unterwössen

Der Weg verläuft stetig neben dem Bach. Der Ausblick auf den Geigelstein, mit stolzen 1808 Metern der zweithöchste Gipfel der Chiemgauer Alpen, ist atemberaubend. Die Landschaft ist an Idylle kaum zu überbieten.

Wössner Bach Unterwössen
Wössner Bach Unterwössen
Wössner Bach Unterwössen
Unterwössen
Wössner Bach Unterwössen
Wössner Bach Unterwössen

Auch für Hunde ist die Wanderung ein großer Spaß. Bietet doch der Wössner Bach ausreichend Gelegenheiten einen Sprung ins kühle Nass zu wagen. Ich habe sechs Jahre in Seebruck am Chiemsee gewohnt und diese Wanderung viele Male mit meinem Hund unternommen. Die Begeisterung war jedes Mal riesengroß. Da konnte er gar nicht schnell genug aus dem Auto kommen!

Unterwössen
Unterwössen
Ist das nicht ein herrlicher Anblick?
Wössner Bach Unterwössen
Wössner Bach Unterwössen

Wir überqueren jetzt die Bundesstraße 305 und folgen dem Seeweg. Rechts liegt das Sägewerk. Wir erreichen den Ortsteil Rexau und schon bald sehen wir den Wössner See links unter uns liegen.

Wössner bach
Wössner See

Der Wössner See wurde 1932 künstlich angelegt. Heute dient er als Angelgewässer und zum Hochwasserrückhalt. Die kleine Badeanstalt am Ostufer des Sees kann kostenlos genutzt werden. Das Wasser ist wunderbar sauber. Ganz still ist es hier. Wir erreichen das Seeufer und biegen sofort nach rechts in den kleinen Wiesenpfad ab, der am Ufer entlang führt.

Rund um den Wössner See

Wössner See

Der Ausblick über den See ist wunderschön. Am gegenüber liegenden Ufer sehen wir das kleine Strandbad mit der Wasserrutsche. Der Nichtschwimmerbereich ist durch dicke Steine abgetrennt. Das Seestüberl lädt zum genüsslichen Verweilen ein. Ein wirklich idyllisches Plätzchen.

Wössner See
Wössner See
Wössner See
Seestüberl Wössner See
Seestüberl Wössner See
Wössner See
Wössner See
Strandbad Wössner See
Strandbad Wössner See
Wössner See
Wössner See

Ist das nicht einfach traumhaft schön? Ich liebe dieses Fleckchen Erde! Wir umrunden den See und kehren dann selbstverständlich im Seestüberl ein. Eine kleine Stärkung, bevor wir uns auf den Rückweg machen, gehört einfach dazu.

Zur Info:

Das Seestüberl

Tourist Info Unterwössen/Achental

Schreibe einen Kommentar