Plage du Guen-Erquy – Mein Lieblingsstrand

Komm mit! Ich zeige dir, warum der Plage du Guen, unterhalb des Cap d’Erquy, mein absoluter Lieblingsstrand ist.

Wir wandern vom Parkplatz des Plage Saint Michel, unweit des Strandes von Sables d’Or Les Pins, auf dem Zöllnerpfad GR 34 zu meinem Lieblingsstrand Plage du Guen.

Dieser Abschnitt des Zöllnerpfades ist einfach und ohne Anstrengung zu meistern. Der schmale Wiesenpfad verläuft parallel zum Strand und eröffnet wunderschöne Ausblicke auf die vorgelagerte Ilot St-Michel mit ihrer kleinen Kapelle. Wilde Felsformationen ragen aus dem feinen Sand.

Wir erreichen nach etwa einer halben Stunde die aspaltierte Straße, die auf dem kostenlosen Parkplatz für Wohnmobile endet. Weiter geht es hier mit dem Auto nur für die Gäste des idyllisch gelegenen Feriendomizil “Village vacances Cap France Roz Armor”. Wanderer halten sich rechts und folgen dem Wiesenweg parallel zum Wasser. Hier laden Bänke zum Verweilen ein.

Der Zöllnerpfad zweigt hier vom Weg ab und führt über eine steile Holztreppe hinauf zum Cap d’Erquy.

Wir folgen dem asphaltierten Weg, der uns zwischen riesigen Felsen aus Rosa Sandstein hindurchführt. Herrlich sind die Kontraste zum türkisfarbenem Wasser!

Plage du Guen

Plage du Guen – Mein Traumstrand

Was macht für dich einen Traumstrand aus? Ich liebe diesen Strand natürlich, weil er aus wunderbar, feinem, hellem Sand besteht. Aber da muss er noch viel mehr bieten, um zu meinem Traumstrand aufzusteigen. Die Kulisse ist wichtig! Hinter dem Plage du Guen ist der Hang von mannshohem Farn bewachsen. der Zöllnerpfad GR 34 führt mitten hindurch. Fast, wie in einem Dschungel. Die bizarren rosa Felsen, zwischen denen sich das Wasser beim Gezeiten Wechsel sammelt, sind super spannend. Was es da alles zu entdecken gibt! Am hinteren Ende des Strandes, dort, wo ein Weg zum Cap d’Erquy hinauf führt, sind die Felsen von rieigen Kolonien der Miesmuschel besiedelt.

Plage du Guen

Plage du Guen
Plage du Guen
Plage du Guen
Plage du Guen
Plage du Guen
Plage du Guen

Und dann gibt es hier noch eine Besonderheit. Unzählige Uferschwalben jagen, flach über dem Strand, nach Insekten. Sie haben ihre Bruthöhlen in der Uferböschung direkt unter dem Wurzelwerk. Dieser Bereich ist durch einen Zaun geschützt und Schilder weisen auf die Ruhezone hin.

Ist das nicht ein wunderbarer Strand? Sand kann jeder, aber hier gibt es für Groß und Klein viel zu entdecken. Die Farbkontraste zwischen Meer, Sand und Felsen, dahinter das satt grüne Farnfeld….Dieser Strand ist für mich ein absolutes Highlight! Den Plage du Guen erreicht man übrigens auch über die Av. Lanruen von Erquy aus mit dem Auto. Der Parkplatz befindet sich nur wenige Meter hinter dem Strand.

Zur Info:

Erquy Tourisme

Erquy

Schreibe einen Kommentar