Ploumanac’h – das Herz der Rosa Granit Küste

Die Rosa Granit Küste erstreckt sich zwischen Paimpol und Trébeurden, aber nirgends ist sie so spektakulär, wie hier bei Ploumanac’h. Der Sentier des Douaniers, der Zöllnerpfad GR34 , lässt den Wanderer sprachlos staunen. Meinen Beitrag über diesen unglaublich schönen Küstenabschnitt, findest du HIER. Aber der kleine Ort Ploumanac’h, der zur Gemeinde Perros Guirec gehört, und seine Umgebung, haben noch viel mehr zu bieten. Komm und begleite mich auf einer Entdeckungstour rund um Ploumanac’h!

Der Zöllnerpfad führte uns vom Parkplatz am Chemin du Squevel unterhalb des Point de vue Turquet de Beauregard bis zum Hotel Castel Beau Site am Strand von Ploumanac’h. Hier wollen wir nun unsere Wanderung beginnen.

Ploumanac’h Castel Beau Site
Ploumanac’h Castel Beau Site

Der Heilige St. Guirec

Das Palast ähnliche Hotel beherbergte vor wenigen Jahren Kommissar Dupin, während er seinen sechsten Fall löste und ich muss gestehen, dass dieser Film maßgeblich dazu beigetragen hat, das wir unbedingt einmal die Rosa Granit Küste besuchen wollten. Die Kulisse war einfach nur atemberaubend schön. Rechts neben dem Hotel, befindet sich die Chapelle Saint-Guirec. Sie wurde im 14 Jahrhundert erbaut und dem gleichnamigen Heiligen gewidmet.

Auf dem Strand vor dem Hotel erwartet uns das Oratoire de Saint-Guirec. Die kleine Andachtsstätte ist jetzt, bei Ebbe, zu Fuß zu erreichen. Bei Flut steht sie bis zu den Säulen im Wasser. Errichtet wurde sie im 12. Jahrhundert. Das einst hölzerne Standbild des Heiligen, wurde später durch ein granitenes ersetzt.

Vom Strand, führt rechts neben dem Hotel, eine Treppe zur Kapelle. Von hier hat man einen schönen Ausblick über den Plage Saint Guirec mit dem Oratorium. Sämtliche Namensgebung geht hier auf den Heiligen Guirec zurück. Der englische Mönch soll hier vor mehr als 1400 Jahren angelandet sein, um die heidnischen Völker zu missionieren.

Ploumanac’h

Ploumanac’h

Ploumanac’h
Ploumanac’h

2015 wählten die Franzosen, während einer großen Abendshow im Fernsehen, Ploumanac’h zu ihrem Lieblingsort. Wen wundert es bei diesen Aussichten! Über eine weitere Treppe, vorbei an mächtigen Felsbrocken, gelangen wir schließlich zum Plage de la Bastille mit einem herrlichen Ausblick auf die wohl meistfotografierte Sehenswürdigkeit in Ploumanac’h.

Château de Costaérès

Auf einer kleinen, vorgelagerten Insel umgeben von unzähligen rosa Granitblöcken, thront ein Märchenschloss, das aus einem Disney Film stammen könnte. Das Anwesen wurde im Jahre 1892 im Auftrag des polnischen Architekten Bruno Abakanowicz gebaut. Das, ausschließlich aus Rosa Granit und Schiefer erbaute Schlösschen, fügt sich perfekt in die Umgebung ein. Zuvor diente die kleine Insel zum Anbau von Kartoffeln und zum Trocknen von Fisch. Der Architekt lud sich gern illustre Gäste auf sein außergewöhnliches Anwesen ein. So verbrachte auch der Schriftsteller Henryk Sienkiewicz mehrere Wochen hier. Die Einheimischen munkeln, dass er hier seinen Bestseller “Quo Vadis” schrieb, weshalb das Schloss auch “Château Quo Vadis” genannt wird. Seit 1989 ist das Anwesen im Besitz des Schauspielers und Kabarettisten Dieter Hallervorden, der das Schlösschen zu seiner Herzensangelegenheit machte und es fürsorglich instand hält.

Ploumanac’h

Leider ist das Foto etwas unscharf, da ich es mit hoher Auflösung auf dem Handy gemacht habe, aber ist es nicht wunderschön? Es schaut aus, als wäre es aus den Rosa Granit Felsen erwachsen.

Ploumanac’h

Im Parc de la Bastille

Wir nehmen Abschied von Didi Hallervordens ungewöhnlichem Feriendomizil und wandern durch den angrenzenden Parc de la Bastille. Er ist geprägt durch massige Felsformationen, unter denen wir teilweise durchkriechen müssen, um dem Pfad zu folgen. Schließlich stehen wir vor der Bastille, einem Felsenungetüm, das wohl seinesgleichen sucht. Wir kommen aus dem Staunen kaum heraus. Immer wenn ich denke, “das ist ja unglaublich”, taucht ein neues Superlativ auf. Fotografieren und staunen, das ist es, was alle Anwesenden hier ununterbrochen tun.

Ploumanac’h
Blick vom Plage de la Bastille zum Château de Costaérès

La Bastille

Wir nehmen den gleichen Weg zurück, und genießen noch einmal die Aussicht auf die vorgelagerten Sept Îles, und das Sammelsurium an Rosa Granitblöcken. Die Sept Îles sind ein bedeutendes Vogelschutzreservat. Hier sind neben Basstölpeln und Lummen, auch Papageitaucher beheimatet. Letztere werden uns in Ploumanac’h noch ganz oft begegnen…

Ploumanac’h

Ploumanac’h – Souvenirs, Souvenirs

Das Zentrum des kleinen Ortes wird von Andenkenläden und Gastronomie dominiert. Gleich hinter dem Strand kommen Souvenirjäger auf ihre Kosten. Und was es da alles gibt! Sämtliche Leuchttürme der Bretagne, und davon gibt es viele, sind hier als Miniaturen zu erwerben. Lediglich die gepfefferten Preise, haben mich davor bewahrt, etliche davon zu kaufen. Sie sind aber auch zu hübsch! Ja und dann gibt es natürlich Papageitaucher (les Macareux) in allen Variationen zu erwerben. Der sympathische Vogel findet sich auf Platzdeckchen, Tassen, als Stofftier und so weiter und so weiter. Ich ärgere mich heute noch, dass ich keinen mitgenommen habe. Gleich hinter dem Ortskern befindet sich ein kostenfreier Parkplatz, hübsch eingefasst von wunderschönen Hortensien. Hier gilt, nur der frühe Vogel fängt den Wurm.

Fährt man vom Parkplatz über die Rue de Saint Guirec ortsauswärts, findet man kurz vor der Mündung in die D788, den Skulpturenpark. Er ist für heute unser letztes Ziel

Ploumanac’h

Ploumanac’h
Ploumanac’h

Parc des sculptures Christian Gad et Daniel Chhé – Ploumanac’h

Der Park beherbergt 18 Skulpturen aus Rosa Granitstein, die in den Jahren 1998 und 2007 hier geschaffen wurden. Großflächige Fotos erläutern ihre Entstehung. Der schön begrünte Park lädt zum Verweilen und Picknicken ein. Der Parkplatz ist kostenlos, die sanitären Anlagen gepflegt. Im hinteren Teil der Anlage beginnt ein Wanderweg, der zur Küste und damit zum Zöllnerpfad GR34 führt.

Ploumanac’h

Parc des skulptures Ploumanac’h
Parc des skulptures Ploumanac’h

Zur Info:

Castel Beau Site

Schiffsausflug Sept Îles

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!