Allinge – Schärenküste und Holzbaukunst

Das Städtchen Allinge, hoch oben an der Nordostküste der dänischen Insel Bornholm, bildet mit der Ortschaft Sandvig, die Gemeinde Allinge – Sandvig Sogn.

Wir parken das Auto am nördlichen Stadtrand, auf dem Parkplatz am Sverigesvej. Alternativ, bietet sich wenige Meter weiter, der große Parkplatz an der Räucherei an. Beide sind kostenfrei. Mir fällt sofort das wunderschöne Gebäude links vom Parkplatz auf. Was für ein tolles Fotomotiv!

Allinge Teknisk Skole
Teknisk Skole

Das stattliche Gebäude war einst die Allinge Teknisk Skole. Sie stammt von dem Architekten Mathias Bidstrup und wurde im Jahre 1895 eingeweiht. Beim näheren Hinschauen fallen mir die kunstvollen Keramikreliefs im oberen Teil des Hauses auf. Sie symbolisieren die verschiedenen Berufe und wurden in der Keramikfabrik Søholm gefertigt. Den Giebel zieren Geodreieck und Zirkel. In den 70er Jahren diente der Bau als Bücherei der damaligen Gemeinde Allinge-Gudjem. Heute befindet sich hier das Büro des Vereins Folkemødet. Folkemødet bezeichnet das alljährlich stattfindende politische Volksfest hier in Allinge. Doch davon später mehr…

Durch die Schären zum Allinge Domen

Hinter dem kleinen Räucherhäuschen, in Ufernähe, beginnt ein kunstvoll angelegter Holzsteg, der sich durch die Schären schlängelt. Er passt sich wunderbar den Felsformationen an, und wir wandern ganz bequem unterhalb der Allinge Rogeri ganz nah am Ufer entlang. Herrlich ist es hier!

Allinge

Allinge

Allinge

Schon von Weitem sehen wir eine imposante Holzkonstruktion und rätseln, um was für einen Bau es sich dabei wohl handeln mag. Das hatten wir hier nicht erwartet!

Allinge

Ein riesiger Kuppelbau aus Holz, umgeben von Treppen und Terrassen, ebenfalls aus Holz, ragt vor uns auf. Große, hölzerne Sessel laden zur Rast ein. Ich bin hin und weg und schlendere einmal rundherum.

Der Allinge Domen wurde von den Architekten Kristoffer Tejlgaard und Benny Jepsen erschaffen. Die Kuppel umfasst 212 Quadratmeter und erreicht eine Höhe von 8 Metern. So, und jetzt kommt wieder das Folkemødet ins Spiel. Der Allinge Domen dient alljährlich als Veranstaltungsort für das politische Volksfest, bei dem ranghohe Politiker und Bürger zusammen debattieren und auch feiern. Da wird es hier, Mitte Juni, richtig voll. Das Fest zieht bis zu 100000 Besucher an.

Allinge Domen
Domen

Allinge

Ein Spaziergang vom Hafen zur Kirche

Nach einer kurzen Rast, geht es auf dem Holzsteg zurück zum Ausgangsort. Wir spazieren vorbei am idyllischen, kleinen Hafen und erreichen schließlich Allinge Kirke, die hoch über dem Hafen thront.

Allinge

Allinge

Allinge Kirke

Die leuchtend gelb gestrichene Kirche, findet bereits im Jahre 1569 als Alende Capell Erwähnung. Sie durchlief zahlreiche bauliche Veränderungen bis zu ihrem heutigen Aussehen. Ein Kuriosum bietet die, aus dem Jahre 1865 stammende Turmuhr: Das Ziffernblatt stellt die röm. Ziffer 9 fälschlicherweise als doppelte 11 dar. Ob der unbekannte Maler das beabsichtigte, bleibt sein Geheimnis.

Neben der Kirche entdecke ich eine Statue des Bildhauers und Keramikers Arne Ranslet. Sie stammt aus dem Jahre 1983 und stellt eine scheinbar traurige alte Dame mit Handtasche dar. Die Flügel zu beiden Seiten der Frau sollen die Verwandlung vom Menschen zum Engel symbolisieren.

Wir spazieren noch ein wenig durch die kleinen Straßen des Ortes, vorbei an farbenfrohen Fachwerkhäusern und kehren dann zum Parkplatz zurück. Ganz in der Nähe erwartet uns noch eine ganz besondere Sehenswürdigkeit der Insel Bornholm…

Madsebakke-Geschichte ganz nah

Von unserem Parkplatz kommend, biegen wir nach rechts auf die Hauptstraße (Strandvejen). Nach wenigen Metern zweigt links der Stadionvej ab. Das Stadion ist dort auch ausgeschildert. Wir fahren an der Sportstätte vorbei und die Straße biegt kurz darauf nach rechts, wo sie dann auf einem kleinen Parkplatz endet. Von hier ist das Ziel ausgeschildert. Über einen Feldweg wandern wir leicht bergauf.

Hier befindet sich Dänemarks größtes Felszeichnungsfeld. 2500 Jahre alte Felsritzungen sind hier zu finden. Schiffe und Radkreuze sind immer wiederkehrende Motive. Anschauliche Tafeln vermitteln dem geschichtlich Interessierten die Hintergründe.

Madsebakken

Ich hoffe unser Ausflug nach Allinge hat dir gefallen. Hier gibt es noch so viel mehr zu entdecken. Du kannst hier ganz in der Nähe die Rundkirche “Ols Kirche” besuchen. Sie wurde ca. 1150 erbaut und ist mit ihren 26 Metern Höhe sehr imposant. Von Allinge kannst du eine wunderschöne Wanderung nach Sandkås unternehmen. Der Küstenabschnitt ist hier besonders reizvoll. Viele gute Tipps findest du hier:

Bornholm Info

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!