Sæby – Idylle pur in Nordjütland

Ankunft im Ferienhaus

Unser erster gemeinsamer Urlaub in Dänemark. Bedingt durch die leidige Pandemie waren die deutschen Küsten Anfang August völlig überlaufen und wir suchten eine Ausweichmöglichkeit. Der langgehegte Wunsch, einmal nach Skagen zu reisen, nahm Gestalt an. Wir suchten fieberhaft, auf den letzten Drücker, ein Ferienhaus in Nordjütland und wurden fündig in Sæby an der dänischen Ostseeküste.

Nach 14 Stunden Autofahrt, viele davon im Stau, erreichten wir unser Häuschen und richteten uns ein.

Ferienhaus in Sæby

Auf dem Weg zum Hafen

Gleich am nächsten Morgen machten wir uns auf, zu einem ersten Erkundungsgang. Unser “Last Minute Haus” lag ganz zentral, nur einen kurzen Spaziergang von der Fußgängerzone entfernt. Uns zieht es Richtung Wasser! Shoppen können wir immer noch. Ausgestattet mit einem Stadtplan, den der Vermieter im Ferienhaus parat gehalten hat, gelangen wir nach kürzester Zeit, zur idyllischen Wassermühle am kleinen Flüsschen Sæby Å.

Sæby
Die wunderschöne Wassermühle stammt aus dem Jahre 1710

Wir überqueren die Brücke und folgen dem Pfad entlang des Flusses. Ein schattiger Park empfängt uns. Zahlreiche Bänke laden zum Verweilen ein. Einst war dies der Garten des Hotels Clasens, welches heute das Stadtarchiv beherbergt. Ende des neunzehnten Jahrhunderts trafen sich hier die Hotelgäste und lauschten stimmungsvollen Konzerten. Daran erinnert der “Erdbass” des Künstlers Thomas Andersson

Sæby
Sæby – Der Erdbass

Nach einer kurzen Verschnaufpause, folgen wir dem Fluss und erreichen über einen langen Holzsteg, an dem etliche kleine Angelboote vertäut sind, eine sonnige Wiese.

Sæby
Sæby

Idyllische Fischerhäuser und eine Imposante Kirche

Hier wenden wir uns nach rechts und gelangen zur Algade. In dieser Straße reihen sich die typischen, strahlend gelben Fischerhäuschen aneinander. Man kann sich gar nicht satt sehen an den leuchtenden Farben. Kunsthandwerker, wie Glasbläser und Töpfer sind hier angesiedelt.

Sæby
Sæby
Sæby
Sæby
Sæby
Sæby-Fischerhäuser
Sæby

Die Algade führt geradewegs zur Marienkirche. Leuchtend weiß ragt sie gegen den strahlend blauen Himmel. Wir haben ein wenig Pech, dass sie gerade jetzt noch teilweise eingerüstet ist. So begnügen wir uns mit einem verhuschten Foto und lassen uns nicht abhalten ihr Inneres zu bestaunen.

Sæby Kirke ist eigentlich das Überbleibsel eines großen Karmeliterklosters aus dem 15. Jahrhundert. Nach der Reformation wurde das Kloster abgerissen, die Kirche blieb bestehen. Sie beherbergt üppige Ornamente, wunderschöne Fresken und den beeindruckenden Marienaltar.

Marienkirche Sæby
Sæby Marienkirche
Sæby Kirke
Marienkirche Sæby
Sæby
Der wunderschöne Marienaltar

Stimmungsvoller Fischerei-und Yachthafen in Sæby

Wir verlassen die stille Kirche und folgen der Algade zum Hafen. Das weithin sichtbare Wahrzeichen der Stadt ist “Die Frau aus dem Meer”, eine Gallionsfigur, geschaffen von der Bildhauerin Marit Benthe Norheim, inspiriert durch ein Schauspiel von Henrik Ibsen, welches dieser 1887 nach einem Aufenthalt in Sæby schrieb. Das Besondere an diesem Kunstwerk: Die Frau aus dem Meer schaut gleichsam zum Meer und zum Land. Sie ist ein beliebtes Fotomotiv und wirklich sehr imposant.

Sæby, Frau aus dem Meer
Sæby-Die Frau aus dem Meer

Der Fischerei-und Yachthafen von Sæby bietet alles , was das Herz begehrt. Shopping, eine hervorragende Gastronomie, Bänke und Aussichtspunkte zum Verweilen. Es wird nie langweilig, den Skippern aus nah und fern beim Ein- und Auslaufen zu zusehen. Viele Yachten aus Norwegen und Schweden legen hier einen Zwischenstopp ein.

Sæby

Sæby
Sæby
Sæby Hafen-Schöne Aussicht
Hafen Sæby

Auf zum Strand

Vorbei an einer farbenfrohen Austellung erreichen wir das Gebäude des hiesigen Kanuverein. Jetzt ist es nicht mehr weit zum Ostseestrand. Nur noch den Fluss über eine Holzbrücke queren und schon sind wir da. Was für ein herrlich weißer Strand. In der Ferne können wir Frederikshavn erkennen. Dort legen die Fähren nach Schweden und Norwegen ab. Wir genießen den Ausblick von einer der zahlreichen Bänke an der langen Uferpromenade.

Sæby
Sæby-Kanuverein
Sæby Strand
Sæby Strand – Das Wasser ist wunderbar sauber und ich habe in 2 Wochen nicht eine Qualle entdeckt
Sæby
Sæby

Für Kinder ist der Ostseestrand ideal. Das Wasser ist hier seicht und ruhig. Die Ferienhäuser drängeln sich bis dicht an den Strand. Perfekt für Familien mit kleinen Kindern.

Sæby bietet alles, was das Urlauberherz begehrt

Dies war nur ein allererster Eindruck von dem, was das idyllische Städtchen Sæby, hoch oben in Nordjütland, zu bieten hat. Die Fußgängerzone hält für Jeden das Richtige parat: Eine vielseitige Gastronomie, die unterschiedlichsten Geschäfte , Galerien, Unterhaltung auf dem Marktplatz während der Saison. Es gibt einen Fahrradverleih, ein Museum, eine Miniaturstadt und, und und. Uns hat es in Sæby sehr gefallen. Wir haben viel Zeit im Hafen verbracht, haben immer wieder eine Pause im schattigen Park eingelegt und viele Ausflüge unternommen. Von hier ist es nicht weit bis Frederikshavn und dann weiter nach Skagen.

Sæby
Sæby Museum
Sæby
Sæby – Fahrradverleih
Sæby
Auf dem Marktplatz in Sæby

Zur Vertiefung

Miniaturstadt

Hafen

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!