Die Geltinger Birk

Ein Naturparadies für Wanderer

Die Geltinger Birk , oben am nordöstlichen Zipfel Schleswigs, hat mich schon bei meinem ersten Besuch 2011 in ihren Bann gezogen. Herrlich entschleunigen kann man hier in der wunderbaren Natur. Am besten erkundet man das Naturschutzgebiet bei einer Wanderung. Die Wege sind oft holprig und nicht alle Bereiche sind mit dem Rad befahrbar.

In Gelting ist die Birk bereits ausgeschildert und man erreicht, mit dem Auto kommend, in wenigen Minuten den Parkplatz am Infokiosk. Dort wird umfangreiches Karten- und Infomaterial bereit gehalten.

Meine Route führt mich zuerst zur Charlotte. Die Windmühle aus dem Jahr 1826 ist das Wahrzeichen des Naturschutzgebietes.

Geltinger Birk

Wenige Meter weiter fällt der Blick auf das Überflutungsgebiet und es wird klar, welches Paradies die Geltinger Birk für dutzende Arten von Wasservögeln ist.

Geltinger Birk
Geltinger Birk
Geltinger Birk
Geltinger Birk

Von Highlandern und Koniks

Immer weiter geht es in die Geltinger Birk hinein. Galloways und Ziegen werden hier eingesetzt, um den Bewuchs im Zaum zu halten.

Geltinger Birk Galloways
Geltinger Birk Ziegen

Doch die heimlichen Stars in dieser weitestgehend unberührten Natur sind die Koniks, Wildpferde, die man 2002 aus den Niederlanden hierher gebracht hat. Sie leben hier fast das ganze Jahr hindurch ungestört. Nur im November werden sie in einem großen Fanggehege zusammen getrieben, um die Fohlen des Jahrgangs mit Mikrochips zu versehen und einzelne Tiere zum Verkauf heraus zu fangen. Auch die Birk verträgt nur eine begrenzte Anzahl an Pferdchen.

Geltinger Birk Koniks
Koniks auf der Geltinger Birk
Koniks Geltinger Birk
Koniks
Koniks auf der Geltinger Birk
Koniks Geltinger Birk

Es ist jedes Mal, eine Freude, wenn man die Pferde aus der Nähe, das heißt direkt hinter der äußeren Umzäunung, antrifft! Das macht eine Wanderung auf der Geltinger Birk so besonders. Es gibt soviel zu bestaunen und zu entdecken. Flora und Fauna sind hier so vielfältig, wie kaum irgendwo in Deutschland.

Dänemark immer im Blick

Geltinger Birk
Geltinger Birk
die geltinger Birk

Dänemark ist von der Birk aus gut zu sehen! Wir wandern weiter und genießen die herrliche Landschaft an der Flensburger Außenförde. Ein Wegweiser zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Der Leuchtturm von Falshöft ist unser Ziel. Und bald darauf können wir ihn schon sehen.

Geltinger Birk

Der Leuchtturm Falshöft

die geltinger Birk
Leuchtturm Falshöft
Falshöft Leuchtturm

Zwischen April und Oktober werden Besichtigungen und Führungen angeboten. Sogar heiraten kann man auf dem Leuchtturm.

Selbstverständlich kann man die Birk auch mit dem Rad erkunden. Die Wege sind aber oft nicht befestigt und eher holprig. Einige Bereiche sind für Radler nicht zugängig. Ach, am Besten man kommt immer wieder hierher und probiert beides aus.

Geltinger Birk
Geltinger Birk
Geltinger Birk

Und zum gelungenen Abschluss einer Tour, winkt als liebgewonnenes Ritual, die Einkehr beim Kiosk am Ausgangsparkplatz. Die frisch gebackenen Blechkuchen, wahlweise mit Schlag, sind legendär! Einfach herrlich. Komm wir setzen uns und lassen alle Eindrücke nochmal Revue passieren.

Leckere Blechkuchen, kleine Gerichte, Souvenirs und jede Menge Infomaterial gibt es hier!

Infos zur Geltinger Birk

Leuchtturm Falshöft

Info Hütte Nabu Geltinger Birk

Geltinger Birk

Schreibe einen Kommentar

error: Content is protected !!